2016 – Klappstühle / Klapsmühle


web_mth_2016_plakat_klappsmuehle_01

 

 

Vermutlich ist es das letzte Mal, dass im Müli-Theater Menschen aus Fleisch und Blut auf der Bühne stehen. Im Rahmen der industriellen Revolution 4.0 werden kurzfristig humanoide Roboter die Rollen von Spielern, Sängern und Musikern übernehmen.

Im aktuellen Stück wird bereits Roboter Hubo 5 pilotmässig eingesetzt. Er baut an Hubo 6 und erhält ausserdem den Auftrag, die nächste menschheitsverändernde Erfindung zu entwickeln. Angesichts der rasanten Umstrukturierungen ist auch nicht mehr gesichert, dass in der Lochmühle weiterhin die junge Band proben, Leonardo sein Mal-Atelier betreiben und die Gemeinde Gansingen eine Asyl-Unterkunft einrichten kann. Die Weichen für künftige Aktivitäten in der Lochmühle wird ohnehin deren Besitzerin, Primavera Mercedes Garcia Alvarez, stellen.

 

Reif für die Klapse?

Kommen Sie bei uns vorbei, bevor Sie zusammenklappen!
Wir bieten Ihnen eine Therapie nach den neusten Erkenntnissen von Johann Schneider-Ammann: «Rire, c’est bon pour la santé».
Sie bezahlen für eine zweistündige Intensivbehandlung lediglich den Selbstbehalt von Fr. 25.– und die Verpflegungskosten; den Rest übernimmt die Krankenkasse. Auf Grund der Annahme der eidgenössischen Volksinitiative gegen Masseneinwanderung dürfen wir pro Abend nur noch 40 Plätze anbieten. Wir finden für Sie aber bestimmt auch einen Termin!

 


 

Patienten / Therapiepersonal

 

Sopie Julia Basler
Mia Mirjam Erdin
Gordon Daniel Erdin
Jacky Heidi Schraner
Mona Lisa Agnes Erdin-Brem
Leonardo Meinrad Bärtschi
Hortensia Emilia Johanna Erdin
Franke Herbert Merki
Hubo 5 Judith Erdin
Bassist Mario Bischof
Primavera Mercedes García Álvarez Maria Cristina Fernández
Gruppentherapie Meinrad Bärtschi
Administration Heidi Schraner
Betriebstechniker Emanuel Schraner, Markus Muoth
Grafik und Design Judith Erdin
Betriebstechnik und Bau Daniel Erdin, Stefan Schraner, Emanuel Schraner
Restauration Stefan Schraner, Daniel Over, Viktor Stäuble